Angebot

Texte in einfacher Sprache

Ihre Botschaft soll bei möglichst vielen Menschen ankommen? Oder Sie wollen von einer bestimmten Zielgruppe verstanden werden? Mit Texten in einfacher Sprache erreichen Sie viele Menschen. Je nach Zielgruppe und Zielrichtung des Textes übertrage ich Ihre Informationen in eine leicht verständliche Sprache.

Texte in bürgernaher Sprache

Ihre behördlichen Informationen sollen für möglichst viele Bürgerinnen und Bürger verständlich sein? Mit bürgernahen Texten ersparen Sie sich viele Rückfragen, negative Reaktionen und Missverständnisse. Sie fördern damit gesellschaftliche Teilhabe und gewinnen zeitliche und finanzielle Ressourcen. Gerne formuliere ich Ihre Verwaltungstexte in einer bürgernahen Sprache.

F.A.Q.

Die einfache Sprache ist eine vereinfachte Form des Deutschen und unserer Alltagssprache sehr ähnlich. Mit einfacher Sprache kann man einer grossen Zielgruppe komplexe Informationen verständlich machen.

Zur Zielgruppe der einfachen Sprache gehören:

  • Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Menschen mit Hirnverletzungen
  • Ältere Menschen
  • Von Demenz betroffene Menschen
  • Hörbeeinträchtigte Menschen
  • Menschen mit geringen Deutschkenntnissen

Und grundsätzlich alle, die sich mit amtlichen Informationen, Fachtexten und ähnlichen Dokumenten schwertun. Und das sind sehr viele Menschen! Profitieren können also nahezu alle Menschen von der einfachen Sprache.

Der wichtigste Unterschied ist die Zielgruppe: Leichte Sprache ist hauptsächlich für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Die leichte Sprache hat feste Regeln: Zum Beispiel beginnt jeder Satz in einer neuen Zeile, es gibt keine Nebensätze, dafür aber viele Erklärungen. Dadurch ist sie noch leichter verständlich als einfache Sprache. 

Texte in einfacher Sprache sollen vor allem sprachliche Verständnishürden überwinden, deshalb sind die Texte inhaltlich komplexer als in leichter Sprache. Die Sätze sind länger, Nebensätze sind möglich und Alltagsbegriffe werden als bekannt vorausgesetzt. Fremdwörter sollten jedoch auch bei der einfachen Sprache möglichst vermieden oder erklärt werden.

Das hängt vom Leseverständnis der angesprochenen Zielgruppe ab: Je nach Adressat kann man den Schwierigkeitsgrad der einfachen Texte variieren. Die einfache Sprache bewegt sich somit flexibel im Spektrum zwischen leichter Sprache und Standardsprache.

Einfache Sprache hat keine festen Regeln. Sie orientiert sich jedoch an den Regeln für leichte Sprache. Je mehr Regeln zur Anwendung kommen, desto einfacher werden die Texte – und umgekehrt.

Bürgernahe Sprache ist eine Spielart der einfachen Sprache. Sie dient als Brücke zwischen Behörden und Privatpersonen. Einerseits werden amtliche Informationen dadurch verständlicher. Andererseits geht es darum, das Verhältnis und die Zusammenarbeit zwischen Staat und Individuum menschlicher zu gestalten.